Tarifbewegung in der Metall- und Elektroindustrie Thüringens

sehr kräftiger 1. Warnstreik des Siemens Generatorenwerks in Erfurt

  • 09.03.2021
  • Aktuelles, Tarif

Am frühen Dienstagmorgen, dem 09. März hatten wir für 06:00 Uhr die Beschäftigten des Siemens Generatorenwerks Erfurt zum Warnstreik aufgerufen. Der Warnstreik dauerte circa eineinhalb Stunden. Mit knapp 200 warnstreikenden Metallerinnen und Metallern, war dies ein kräftiger erster Auftakt der Warnstreiks im Erfurter Werk.

Foto: IG Metall Erfurt

Der Betriebsratsvorsitzende Mario In der Au verwies in seiner Rede an seine Kolleginnen und Kollegen, dass sie es sind, die das Unternehmen in der Pandemie unter erschwerten Bedingungen am Laufen halten. Die Kolleginnen und Kollegen nunmehr für 2021 ohne eine Lohnerhöhung abspeisen zu wollen, sei mit der IG Metall nicht zu machen.

Stefan Mogk, stellv. Vorsitzender des Betriebsrats von Schuler Pressen Erfurt überbrachte die solidarischen Grüßen seiner Kolleginnen und Kollegen.

Andreas Bergner, Vorsitzender des Betriebsrats der Siemens Niederlassung Thüringen unterstütze in seiner Rede die Forderungen der IG Metall und betonte, dass die Kolleginnen und Kollegen durch die Kurzarbeit im letzten Jahr und die nunmehr steigende Preise u.a. für Benzin erhebliche Einbußen haben, die es durch Lohnsteigerungen auszugleichen gilt.