Hörmann KG Ichtershausen

IG Metall Vertrauensleute informieren Beschäftigte bei aktiver Mittagspause vor dem Werktor

  • 07.11.2022
  • Aktuelles, Tarif 2022, Tarif

Thörey, Am Montag, den 07. November 2022 haben die Vertrauensleute der IG Metall im Rahmen einer aktiven Mittagspause mit einem Infostand vor dem Werkstor von 10:00 bis 13:00 Uhr die Beschäftigten der Hörmann KG, Ichtershausen informiert. Zuvor hatte die Gewerkschaft die Arbeitgeberin am 28. Oktober 2022 zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Dazu haben Gewerkschaft und Arbeitgeberseite für den kommenden Donnerstag-Vormittag Gespräche vereinbart. Im unmittelbaren Anschluss an den Termin werden die Beschäftigten in einer Betriebsversammlung durch Betriebsrat und Gewerkschaft informiert.

Foto: IG Metall Erfurt

„Hörmann ist Marktführer in seinem Segment. Damit ist es nur recht und billig, dass auch die Metallerinnen und Metaller eine marktgerechte Entlohnung und damit den Flächentarifvertrag für sich einfordern. Die Tarifverträge der IG Metall wirken in zweierlei Richtung. Zum einen sorgen wir mit unseren Tarifen für mehr Entgeltgerechtigkeit und zum anderen werden auch Arbeitgeber vor Dumpingkonkurrenz geschützt,“ so Ilko Vehlow, Verhandlungsführer und 1. Bevollmächtigter und Kassierer der IG Metall Erfurt

„Mit unserer Aktion heute vor dem Werkstor haben wir die Metallerinnen und Metaller über den aktuellen Stand informiert. Dass derart viele Kolleginnen und Kollegen aus dem Werk unserer Einladung gefolgt sind und ihre Mittagspause mit uns zusammen vor dem Werkstor verbracht haben freut mich immens. Dies ist zusätzlich ein klares Signal an die Arbeitgeberseite, dass wir unsere Aufforderung zu Tarifverhandlungen ernst meinen,“ so Markus Franke, Vertrauensmann der IG Metall und Betriebsratsvorsitzender.

„Die Kolleginnen und Kollegen bei der Hörmann KG Ichtershausen leisten jeden Tag gute Arbeit. Die Gruppe hat seit März 2021 viermal die Preise für die Produkte angepasst. Nun sind die Beschäftigten an der Reihe. Sie haben ein Recht auf eine faire Entlohnung und genau das ist das Ziel der von uns geforderten Tarifverhandlungen,“ so Kirsten Joachim Breuer, 2. Bevollmächtigter und zuständiger Betriebsbetreuer der IG Metall Erfurt.