Tarifbewegung für die Metall- und Elektroindustrie Thüringens

Zweiter sehr erfolgreicher Warnstreik bei Hydrema in Weimar

  • 25.03.2021
  • Aktuelles, Tarif

Erneut haben am frühen Donnerstagmorgen, den 25. März 2021 die Metallerinnen und Metaller bei Hydrema in Weimar mit einer sehr starken Beteiligung an ihrem zweiten Warnstreik bei ein kräftiges Signal an die Arbeitgeberseite gesendet und damit ihren ungebrochenen Willen zur Durchsetzung ihrer berechtigten Tarifforderung unter Beweis gestellt.

Foto: IG Metall Erfurt

Während des circa eineinhalbstündigen Warnstreiks wurde im Werk nicht produziert. Am Warnstreik beteiligten sich mit knapp 100 Teilnehmende die komplette an dem Tag eingesetzte Belegschaft.

In seiner Rede an die Warnstreikenden betonte Ilko Vehlow, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Erfurt, dass es nun an den Arbeitgebern läge die heutigen Verhandlungen in NRW zu nutzen, um den Tarifkonflikt beizulegen. Nach 4 Wochen in Warnstreiks, so Vehlow, sind wir immer noch in der Lage den Tarifkonflikt auszuweiten. Dabei seien Warnstreiks kein Selbstzweck, sondern das einzige Mittel der Gewerkschaft in einem festgefahrenen Tarifkonflikt die Verhandlungsbereitschaft der Gegenseite zu erhöhen.