DISKUSSIONSRUNDE MIT DEN ARBEITSMARKTPOLITISCHEN SPRECHER*INNEN IM VORFELD DES 1. MAI

Welche Zukunft hat Solidarität in Thüringen

  • 26.04.2021
  • Politik, Veranstaltungen

Im vergangenen Jahr feierte die betriebliche Mitbestimmung ihren 100. Geburtstag – zweifellos eine Erfolgsgeschichte. In den letzten Monaten wurde noch einmal deutlich, wie wichtig die betriebliche Mitbestimmung für Beschäftige in Zeiten der pandemiebedingten Veränderungen in der Arbeitswelt ist. Doch auch Schwachstellen wurden deutlich: sie reichen von Unklarheiten bei digitalen BR-Sitzungen bis zur Mitgestaltung beim mobilen Arbeiten.

  • Wie ist es eigentlich um die Mitbestimmung in Thüringen bestellt und was können wir aus den Erfahrungen der letzten Monate für die Zukunft lernen?
  • Mit welchen arbeitsmarktpolitischen Forderungen gehen die Parteien in den Land-tagswahlkampf und welche Aspekte wollen sie in der nächsten Legislaturperiode anpacken?
  • Gewerkschaftliche Forderungen zum 1. Mai: Welche Zukunft soll Solidarität in Thüringen haben?

Über diese Fragen wollen wir mit Euch und den arbeitsmarktpolitischen Sprecher*innen der im Thüringer Landtag vertretenen demokratischen Parteien diskutieren. Es diskutieren mit:

  • Lena Saniye Güngör, DIE LINKE
  • Thomas L. Kemmerich, FDP
  • Mitglied der CDU-Fraktion - angefragt
  • Diana Lehmann, SPD
  • Madeleine Henfling, Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Wann?

28. April 2021 | 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Wo?

Digital über Big Blue Button

Wer?

Betriebs- und Personalräte, Beschäftigte, Gewerkschafter*innen

Programm

15:00 Uhr

Begrüßung und Einführung

15:10 Uhr

„Welche Zukunft hat Solidarität in Thüringen?

Moderierte Diskussionsrunde mit den arbeitsmarktpolitischen Sprecher*innen

16:10 Uhr

Öffnung der Runde für Anmerkungen und Fragen der Teilnehmenden

16:45 Uhr

Zusammenfassung und Ausblick

Das regionale Fachforum ist eine Veranstaltung des Projekts ARBEIT MITBESTIMMEN – ZUKUNFT GESTALTEN (AMZuG), einem Gemeinschaftsprojekt von Arbeit und Leben Thüringen und dem DGB-Bildungswerk Thüringen e.V.

Das Projekt wird durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Wichtige Hinweise         
Interessierte Betriebsräte haben die Möglichkeit, sich nach § 37 II BetrVG, interessierte Personalräte nach § 45 II ThürPersVG zur Teilnahme an der Veranstaltung freizustellen und entsprechend beim Arbeitgeber abzumelden.

Wie kann ich teilnehmen?

Ihr könnt kostenfrei an dem digitalen Fachforum teilnehmen. Bitte nutzt einen aktuellen Browser wie beispielsweise Firefox oder Chrome. Es muss keine Software heruntergeladen werden und es ist keine Registrierung nötig. Für die Teilnahme müsst Ihr nur folgenden Link https://bbb.dgb-bwt.de/b/fra-q7k-43a-gny öffnen, Euren Namen eingeben und auf „teilnehmen“ klicken. Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit Ihr teilnehmen könnt.

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Für eine bessere Planbarkeit bitten wir aber um eine Rückmeldung per Mail an infodon't want spam(at)dgb-bwt.de oder infodon't want spam(at)arbeitundleben-thueringen.de

Datenschutz:

Wir nutzen Big Blue Button in Kooperation mit ColloCall für unsere Online-Veranstaltungen. Hier findet Ihr die geltenden Datenschutzhinweise: https://collocall.de/datenschutz.html

Ausschreibung zur Veranstaltung:

Die Ausschreibung zur Veranstaltung ist unter diesem Link als PDF zur weiteren Verteilung downloadbar.