Tarifbewegung für die Metall- und Elektroindustrie Thüringens

Warnstreik bei Daimler-Tochter MDC Power in Kölleda – 400 Beschäftigte legten für mehr als 2 Stunden die Arbeit nieder

  • 16.03.2021
  • Aktuelles

Am Dienstag, den 16. März hatten wir um 13:00 Uhr die Beschäftigten von MDC Power und dem Werkslogistiker Rhenus zum Warnstreik aufgerufen. Metallerinnen und Metaller vom Leiharbeitsunternehmen Office People solidarisierten sich mit den Warnstreikenden. Insgesamt beteiligten 400 Kolleginnen und Kollegen am Warnstreik, der etwas länger als 2 Stunden dauerte.

Ilko Vehlow, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Erfurt zum zweiten Warnstreik bei MDC Power in Kölleda am 16. März 2021

Foto: IG Metall Erfurt

„Das war heute ein sehr überzeugender Auftritt der Beschäftigten am Standort Kölleda. Es erfüllt mich mit Stolz, dass die Kolleginnen und Kollegen heute zum Warnstreik unter Beweis gestellt haben, dass sie sich nicht auseinanderdividieren lassen. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass Stammbelegschaft, Werksvertragsbeschäftigte und Leiharbeiter Seite an Seite für ihre berechtigten Forderungen streiken. Dieses sehr kraftvolle Signal, sollte MDC ausreichen nunmehr auf den Arbeitgeberverband einzuwirken, und eine Einigung im Tarifkonflikt zu ermöglichen,“ so Ilko Vehlow, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Erfurt.