IG Metall Erfurt
http://www.igmetall-erfurt.de/aktuelles/seite/3/
16.10.2019, 22:10 Uhr

Meldungen

19. Juni - ostdeutsche Aktionstag

Metaller bei Hydrema machen Druck

  • 20.06.2019
  • Aktuelles, Tarif

Die gesamte Frühschicht, circa 65 Kolleginnen und Kollegen, vom Baumaschinenhersteller Hydrema in Weimar folgten am 19. Juni dem Aufruf der IG Metall und kamen vor Schichtbeginn vorm Werkstor zusammen. Nachdem Mitte Juni eine fünfte Verhandlungsrunde mit den Arbeitgeberverbänden der ostdeutschen Metall- und Elektroindustrie um die Einführung der 35-Stunden-Woche in den neuen Bundesländern kein Ergebnis gebracht hat, erhöht die IG Metall der Druck in den Betrieben. Am 19. Juni hat sie deshalb zu einem Aktionstag aufgerufen.

mehr...

Tarifschnellinfo - 35-Stunden-Woche

Gespräche ergebnislos - Die Uhr tickt!

  • 14.06.2019
  • Aktuelles, Tarif

Am 11. Juni fand in Schwerin die fünfte Gesprächsrunde zur Angleichung der Arbeitszeiten in der ostdeutschen Metall- und Elektroindustrie statt. Wer auf eine Lösung gehofft hatte, wurde enttäuscht.

mehr...

Aktionstag #FairWandel

Am 29. Juni zum Aktionstag nach Berlin - aus Weimar, Erfurt und Arnstadt

  • 13.06.2019
  • Aktuelles

Am 29. Juni findet unser zentraler Aktionstag unter dem Motto #FairWandel statt. Auch aus Erfurt, Arnstadt und Weimar reisen Kolleginnen und Kollegen an, um für einen demokratischen, sozialen und ökologischen Wandel zu demonstrieren. Sei auch du dabei!

mehr...

Betriebsratswahlen

Erstmals Betriebsrat bei Hörmann in Ichtershausen gewählt

  • 13.06.2019
  • Aktuelles

Am 03. Juni fanden erstmalig Betriebsratswahlen bei der Hörmann KG im Werk Ichtershausen statt. Die IG Metall hatte dazu die Beschäftigten aufgerufen und bei der Wahl eines Wahlvorstands unterstützt. Die Wahlbeteiligung war mit 76,72% bzw. 603 abgegebenen Stimmen sehr hoch.

mehr...

Aktuelle Rechtsinfo

Nachtarbeit besser bezahlen - BAG Urteil sichert höhere Zuschläge für Metallerinnen und Metaller

  • 28.05.2019
  • Aktuelles, Service

Das Bundesarbeitsgericht hat am 21. März letzten Jahres entschieden, dass bei unterschiedlichen Zuschlagshöhen für regelmäßige und unregelmäßige Nachtarbeit im Tarifvertrag, aus Gründen der Gleichbehandlung, der höhere Zuschlag für die Nachtarbeit zu zahlen ist. Vor dem Bundesarbeitsgericht hatte ein Beschäftigter aus der Textilindustrie Nordrhein geklagt.

mehr...


Drucken Drucken